Donnerstag, 5. August 2010

Nochn Netzteil: NZXT Hale90

Und jetzt mal wieder eine neue 80 PLUS Gold-Serie. Die Firma NZXT, bisher eher für gewöhnungsbedürftige PC-Gehäuse bekannt hat jetzt eine solche als NZXT Hale90 vorgestellt. Versionen gibt es mit 550, 650, 750, 850 und 1000W. Optisch erinnern die Dinger arg an die Super Flower Golden Green-Serie, die aber andere Nennleistungen (glatte 100er dort) aufweist.

Bei der Ausstattung hat man sich offenbar gesagt, nicht kleckern sondern klotzen. Alle Netzteile erreichen die Nennleistung alleine über die 12V-Leitung, so dass man hier auch nicht lange rumrechnen muss. Die größeren Versionen haben zudem ein Kabel-Management (mit festem ATX-Kabel); bei der 550W-Version wird hierauf hingegen verzichtet. Für frische Luft im Innern sorgt ein 14cm-Lüfter. Für alle Casemodder sind die Netzteile auch optisch mal was neues, sie sind nämlich weiß lackiert mit einigen schwarzen Akzenten.

Die Herstellerseite wirft einen übrigens regelrecht mit Informationen zu. Wo man bei anderen Herstellern schon froh ist, die Zahl der Stecker zu finden, wird diese (übrigens bereits bei der 550W-Version sehr üppige) hier auch gleich mit den Kabellängen angegeben und als besonderes Highlight gibt es Diagramme mit dem Wirkungsgrad des Netzteils bei 115V DC und 230V AC und ziemlich eindeutig deutlich mehr Messpunkten als der 80-PLUS-Test erfordert.

Die Preise sind dann auch nicht ganz ohne, man fängt bei 120 US-$ für die kleinste Version an und jede weitere kostet 20 US-$ mehr bis zu 180 US-$ für 850W. Da der letzte Schritt größer ist, ist er es auch beim Preis – 210 US-$ für das Kilowatt. Mit Umrechnung und dem üblichen Unterschied zwischen Listen- und Straßenpreis könnte das ganze durchaus günstiger als Enermax Pro87+ bzw. Modu87+-Serie werden, die als "kleines Goldenes" bisher noch alleine am Markt ist.

Keine Kommentare: