Samstag, 31. Juli 2010

Das 90%-Netzteil

Seit Anfang des Jahres gibt es für besonders effiziente Netzteile die "80 PLUS Platinum"-Norm. Diese schreibt bei 20% Last einen Wirkungsgrad von 90%, bei 50% von 92% und bei Volllast von immer noch 89% vor – ehrgeizige Zahlen also. Bisher gibt es bereits einige Servernetzteile, die diese Werte auch erfüllen. Bei diesen spielt der Preis praktisch keine Rolle, denn wenn ein Netzteil über normalerweise 5 Jahre permanent 500-1000W liefern soll, ist jedes gesparte Prozent bereits viel Geld wert.

Für Privatanwender gibt es derartige Netzteile bisher nicht, jetzt wurde jedoch von dem Hersteller FSP Group ein solches einer '80 PLUS'-Prüfung unterzogen (siehe Prüfbericht). Das Ergebnis erfüllt nicht nur die Norm, es geht mit 91, 93 und 92% sogar sehr deutlich darüber hinaus. Auch die PFC liefert auf zwei Nachkommastellen gerundet zumindest bei höherer Last schlicht eine 1. Das ganze ist übrigens mal kein riesiges Monstrum weit jenseits von 1 KW, sondern hat durchaus praktikable 450W Nennleistung.

Wann wir ein solches Netzteil im Handel sehen werden, weiß ich nicht; auf jeden Fall wird aber eine neue Ära eingeläutet – steht doch nun zum ersten mal durchgehend eine '9' ganz vorne am Wirkungsgrad. Damit dürften dann bald 80% nicht mehr als "gut", sondern als "gerade noch ok" gelten, denn wirklich "gut" sind eben über 90%. Insofern auch etwas schade, dass das neue Label nicht schlicht "90 PLUS" heißt…

Keine Kommentare: