Samstag, 20. Februar 2010

Persönlicher Umweltschutz - ein Update

Vor einem halben Jahr hatte ich an dieser Stelle schon einmal über meine persönlichen Bemühungen zum Umweltschutz referiert und das erstaunliche ist, dass sich das ganze - teilweise ganz entgegen meiner Erwartungen - weiter optimieren ließ.

Stromverbrauch

In diesem Bereich hatte ich damals einen Wert von 1400 kWh pro Jahr mit einem Potential von weiteren 100 bei begrenzt lohnenden Investitionen genannt. Tatsächlich wird sich der Verbrauch für den Abrechnungszeitraum 2009 (der dann am 1. März 2010 endet) bei 1270 kWh einpendeln. Für das kommende Jahr rechne ich gar mit unter 1200 kWh - wie viel genau hälft vor allem davon ab, wie viel Zeit ich eben nicht vor dem PC, sondern draußen verbringe. In dieser Zeit ist jetzt nicht nur der PC aus, sondern auch die gesamte DSL-Technik, eine abschaltbare Steckdosenleiste lohnt sich eben doch.

Heizung

Auch hier habe ich noch einiges einsparen können. Die Zimmertemperatur liegt im Winter jetzt nur noch bei 18°C. Wohl nicht nur deshalb erwarte ich (die Abrechnung steht hier noch aus) für die Heizkosten eine Reduzierung um etwa 25%. Das Ergebnis wäre übrigens der niedrigste Wert seit Beginn meiner diesbezüglichen Aufzeichnungen 2005. Wie weit einerseits die geringere Raumtemperatur und andererseits der doch bisher recht kalte Winter diese Werte für 2010 beeinflussen werden, bin ich gespannt.

Ernährung

Die bereits im August als geplanten Verringerung des Fertigfutter-Anteils, ist inzwischen erfolgt. Erstaunlich, was im Gefrierschrank auf einmal für ein Platz für so komische Dinge wie frisches Gemüse ist ;)

Keine Kommentare: