Mittwoch, 13. Januar 2010

Die Geschichte der Relevanz

Die "bösen Relevanzkriterien" in Wikipedia haben eine sehr unterhaltsame Geschichte, die ich hier einmal beschreiben möchte - ich denke, mit ihrer Kenntnis werden die Kriterien dann auch besser verstanden.

Die erste Version der RKs in ihrem heutigen Sinne (die Versionsgeschichte ist da etwas unübersichtlich, da es unter diesem Namen zuvor schon eine Art Diskussionsseite zum Thema gab) entstand im August 2005. Zu dieser Zeit war es absolut nichts besonderes, dass über 100 Artikel an einem Tag zur Löschung vorgeschlagen wurden - also etwa jeder fünfte (!) neue Artikel. Die Löschentscheidungen waren im Grunde purer Zufall; selbst die Frage, ob deutsche Gemeinden automatisch relevant sind, war nicht unumstritten, genau aus dieser Diskussion heraus entstand damals das Projekt Wikiweise, welches von Leuten geschaffen wurde, die der Meinung waren, dass zu viel unwichtiges Zeugs in Wikipedia stünde.

Im Laufe der Zeit wurden nun Punkte gesammelt, die in einer Löschdiskussion als "Relevanzmerkmal" anerkannt wurden - durch häufige Nennung der Diskutierenden einerseits und durch Beachtung durch die damals noch völlig frei entscheidenden Admins andererseits. Es entstand, zunächst noch auf einer Benutzerseite, eine Liste von Merkmalen, nach denen ein Artikel definitiv relevant ist. An jenem denkwürdigen 15. August 2005 wurde diese Liste dann unter ihren heutigen Namen "Wikipedia:Relevanzkriterien" verfrachtet - übrigens ohne irgendwelche Proteste, am Tag der Verschiebung gab es aus heutiger Sicht fast undenkbare 107 Löschanträge (zum Vergleich: Gestern waren es bei ähnlicher Zahl an Neueintragungen 35), darunter einige, die man wohl heute als "absurde Trollerei" ablehnen würde.

In der Folge dieser Festlegung wurde auch auch das geschaffen, was sich heute hinter dem Kürzel "LAE 2b" verbirgt. Eine Regelung, nach der ein Löschantrag von jedem Benutzer entfernt werden kann, wenn die Relevanz im Sinne der RKs eindeutig erfüllt ist. Etwas verschärft wurde die Sache im Laufe der Zeit aufgrund leider viel zu vieler Fakes, so dass diese Relevanz heute durch eine Quelle belegt sein muss. Zudem muss sie aus ganz pragmatischen Gründen auch im Artikel stehen, denn diese ist in der Regel eine wichtige Information über den beschriebenen Gegenstand. Daneben schützt die Eintragung im Artikel natürlich vor erneuten Löschanträgen, wenn der nächste Benutzer über den Artikel stolpert.

Im Laufe der Zeit haben die Kriterien ein vielfaches an Umfang bekommen, um auch Diskussionen zu eher abseitigen Themen einsparen zu können. Leider haben sich hierbei auch zwei schlechte Gewohnheiten eingestellt. Die Kriterien werden heute nicht mehr durch die Praxis in der "Löschhölle" definiert, sondern durch eine eigene Diskussionsseite, welche nicht selten auch einmal der eigentlichen Praxis widerspricht. So verstehen wohl nicht sehr viele Leute, warum Schulen _nicht_ automatisch relevant sind, oder warum ein Fußballer, dessen "Karriere" nur in wenigen Minuten auf dem Platz bestand, relevant ist. Daneben sind einige Kriterien entstanden, die kein "ungefährer Leitfaden" mehr sind, sondern sich eher wie exakte Gesetze lesen - ein besonders gruseliges Exemplar sind die Kriterien für Serien. Eine ältere Fassung derer für Plansprachen übertraf dies allerdings noch deutlich. :)

Dieser letzte Punkt verdeutlicht auch einen Wandel in dem Geist der Seite, welcher sich mit der Zeit bei zumindest einigen Benutzern entwickelt hatte. Einst gedacht waren diese Kriterien als "obere Grenze des Diskutierbaren": Was in den RKs steht, wird schnell behalten, über den Rest wird in Abhängigkeit insbesondere von der Artikelqualität, dem Verlauf der Löschdiskussion und den Belegen im Artikel entschieden. Zunehmend wurden die Kriterien jedoch von einigen Benutzern als exakte Gesetze verstanden: "Was in den RKs steht, das bleibt; was nicht das nicht.". Selbiges führte dann eben zu immer genaueren Kriterien.

Inzwischen hat man sich darauf geeinigt, die Kriterien zunächst einmal deutlich als "Hinreichende aber nicht notwendige" Kriterien zu bezeichnen. Über die Formulierungen bezüglich nicht von diesen gedeckten Themen kann man durchaus geteilter Meinung sein, ich hätte zu diesen dort einfach gar nichts gesagt. So oder so: Die Stelle, wenn man die Relevanzfragen bei Wikipedia ändern will, ist inzwischen die Diskussionsseite dieser Kriterien - nicht die Löschhölle, nicht das heise-Forum und nicht irgendwelche Blogs.