Samstag, 29. August 2009

LED-Lampen

In den letzten Tagen habe ich mich einmal mehr mit dem Thema LED-Lampen beschäftigt und einige mehr als positive Ergebnisse gefunden.

Inzwischen gibt es LED-Lampen (also fertige Lampen mit E14- oder E27-Sockel) mit einem Wirkungsgrad von etwa 75 lm/W tatsächlich zu kaufen, was besser ist als bei ESLs (50 lm/W).Die Lampen sehen übrigens gar nicht schlecht aus; der LED-Cluster bildet eine Säule in der Mitte des Glaskolbens.

Die anfänglich völlig unbrauchbaren Angaben nur Helligkeit sind inzwischen zumeist durch nachvollziehbare Angaben ersetzt worden. Teilweise muss man aber immer noch ohne jede Angabe für die eigentliche Helligkeit auskommen, so etwa bei Osrams "Parathom"-Serie, hier wird nur ein Vergleich zu Glühlampen gezogen, der zwar ob des aktuellen technischen Standes glaubhaft, jedoch nicht konkret prüfbar ist. Diese Modelle erinnern ansonsten eher an ESLs in "klassischen" Bauformen.

Zu der Produktionsenergie gibt es eine Statistik des Herstellers Osram, nach dem diese in Relation zur Lebensdauer mit einer ESL vergleichbar ist und gegenüber Glühlampen etwa halbiert. Im Vergleich zu ESLs, die derzeit bei etwa 5€ Endkundenpreis liegen, ergäbe dies also einen theoretischen Preis von etwa 12,50€. Der Rest ist der F+E-Anteil.

Besonders erstaunt war ich bei der Recherche nach dem Farbwiedergabeindex. Dieser wird leider noch nicht flächendeckend angegeben, jedoch finden sich vereinzelt Angaben von 92 oder gar 95. Das wäre die Größenordung einer 5-Band-ESL und nur minimal unter einer Glühlampe. Auch das eigentliche Lichtspektrum sieht nicht schlecht aus. Bei der Lichtfarbe ist theoretisch jeder Weißton möglich, Modelle mit 2700K und 6500K findet man schon.

Zu der gesamten Kostenbilanz eine einfache Rechnung, in der sich der noch gigantische Kaufpreis von LED-Lampen niederschlägt. Haarscharf lohnt es aber schon... Je für 20000 Stunden:

Glühlampe: 20x 0,5€ + 20000*60W bei 0,25€ = 310€
ESL: 2x 8€ + 20000*11W bei 0,25€ = 71€ (eine ESL mit besserem Farbwiedergabeindex wäre teurer)
LED: 1x 30€ + 20000*8W bei 0,25€ = 70€ (ohne den F+E-Teil wären wir hier ungefähr bei 53€!)

Ein großer Kritikpunkt sei noch genannt: LED-Lampen findet man im normalen Handel leider fast nur in sehr geringer Stärke - die oben genannte Osram-Serie endet beispielsweise bei 2W.

1 Kommentar:

Birnen hat gesagt…

Alles andere wäre auch nicht wirklich sinnvoll gewesen. Meines Wissens musste ja die gute alte Glüchbirne genau wegen der UmweltUNfreundlichkeit weg vom Markt.